*
Menu

Implantate

Seit mehr als 50 Jahren werden zahnmedizinische Implantate gesetzt.

Kein anderes Fachgebiet der Zahmedizin hat so einen rasanten Aufschwung genommen,

wie die Implantologie.

Implantate ermöglichen heute fast immer einen festsitzenden Zahnersatz,

der natürlich weitaus mehr Lebensqualität bietet, als abnehmbare Prothesen.


Wann braucht man Implantate?

In zahnlosen Kieferabschnitten können Implantate gesetzt werden.

Sie sind quasi künstliche Zahnwurzeln, die dann mit Kronen versorgt werden.

Es kommen die gleichen Kronen wie bei eigenen Zähnen zur Anwendung.

Oft kann man mit Implantaten einen abnehmbaren Zahnersatz vermeiden.

Feste Zähne bedeuten natürlich ein unvergleichlich besseres Lebensgefühl.


Welche Implantate gibt es?

Implantate können aus Titan oder aus Zirkondioxid bestehen.

Beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile.

Ausserdem gibt es Implantate in unterschiedlichsten Designs, je nach Knochenquantität und -qualität.

Wir beraten Sie gerne, welcher Implantattypus für Ihre individuelle Situation am besten geeignet ist.


Müssen Implantate einheilen?

Es gibt Implantattypen, die sofort mit einer Krone belastet werden können und

Implantate, die eine Einheilungsphase von 2 - 6 Monaten benötigen.

Welcher Implantattypus verwendet werden kann ist abhängig von Knochenquantität und -qualität.


Wie läuft eine Implantatbehandlung ab?

Voruntersuchung:

Nach Befunderhebung und Röntgenanalyse werden mit Ihnen ein Behandlungs-, Termin-, und Kostenplan erstellt.

1. Behandlungstermin:

Implantation und nur bei sofort belastbaren Implantaten: Abdrucknahme.

2. Behandlungstermin:

Freilegen der Implantate und Abdrucknahme für das zahntechnische Labor.

3. Behandlungstermin:

Einsetzen der Kronen, Abschlusskontrolle


Welche Risiken bestehen bei einer Implantation?

Es ist bei der Implantation immer auf Nachbarstrukturen zu achten.

Im Oberkiefer darf die Kieferhöhle oder der Nasenboden nicht verletzt werden,

im Unterkiefer muss auf den Unterkiefernerv geachtet werden.

Die moderne Implantologie hat viele Sicherheitsvorkehrungen getroffen,

so dass eine Verletzung nahezu ausgeschlossen ist.


Wer implantiert, wie finde ich einen guten Implantologen?

Zahnärzte und Kieferchirurgen mit entsprechenden Spezialisierungen setzen Implantate.

Fragen Sie als Patient immer, wieviele Implantate der Behandler setzt oder schon gesetzt hat.

Nicht nur in diesem Fachgebiet ist eine umfangreiche Erfahrung von Nutzen.

In unserer Klinik werden die Implantate von Dr. Dr. Thomas Engelhardt gesetzt.

Dr. Dr. Engelhardt implantiert seit 1985 und hat ca. 20000 Implantate gesetzt.

Er führt die Teigebietsbezeichnung Implantologie und Expert of Oral Implantology.

In dieser Funktion ist er auch als internationaler Referent für Zahnärzte tätig.

Dr. Dr. Engelhardt ist Mitentwickler von Implantaten aus Zirkon.


Beispiele für Implantate im Frontzahnbereich mit Keramikkronen

      

       

Block:Fusszeile
Konzeption & Gestaltung: bsmedia - webdesign Frankfurt und Sonthofen  Impressum  Login  webmail
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail